foerderkreis

Aus vielen Teilen wird ein Ganzes

puzzlefinalaÜberdimensionale Puzzle-Aktion legt fotografisches Kunstwerk frei

Der Besuch des Kirchentages in Berlin, eine Sommerfreizeit für Jugendliche, die Ansprechbar in der Somborner Kopernikusschule, aber auch gezielte seelsorgerische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aller Konfessionen: Die Bandbreite, die die Jugendarbeit der evangelischen Johannesgemeinde in Freigericht anbietet, ist groß.

Um die Jugendarbeit in der Johannesgemeinde auf einem konstant hohen Niveau zu halten und junge Menschen in Ihrer Entwicklung zu fördern, hat sich im Jahr 2014 im Zuge des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde ein Förderkreis gebildet, der sich zur Aufgabe gemacht hat, öffentlichkeitswirksame Arbeit zu betreiben um auf diesem Weg Spenden zur Finanzierung der Jugendarbeit einzuwerben.

puzzleteil2017In diesem Jahr startete zum 1. Oktober ein überdimensionales Puzzle, das Pfarrer Siebert in die Ausgestaltung des Erntedankgottesdienstes einband. Viele Monate vorher war die Idee geboren worden: Ein großes Puzzle, durch das nach und nach Teile gegen eine Spende aufgedeckt werden. Das Motiv war schnell gefunden – doch damit ging die eigentliche Arbeit erst los, denn es galt, zahlreiche technische Hürden zu überwinden.

Das Motiv stellte der Fotograf Berthold Rosenberg zur Verfügung, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens eine Fotocollage der bekannten Fenster der Johanneskirche, gestaltet von Werner Rücker, Harald Reus, Ellen Hug und Johanna Braeunlich erstellte.

Lange hatten die Mitglieder des Förderkreises darüber gegrübelt, wie denn das Motiv so „zugedeckt“ werden konnte, dass es zum Einen Bestand hatte, zum Anderen aber auch leicht wieder aufgedeckt werden konnte. Auch hier entwickelte sich nach und nach eine Lösung, bei der der Förderkreis von der Somborner Tischlerei Kraut unterstützt wurde. So stand rechtzeitig zum Erntedankgottesdienst ein Puzzle in der Größe von 100 mal 150 Zentimeter auf einer Staffelei bereit.

Mit dem Erfolg der Aktion hatten die Mitglieder des Förderkreises in dieser Form nicht gerechnet. Bereits beim ersten Gottesdienst am Erntedank wurden 18 der mehr als 30 Teile gegen eine Spende aufgedeckt. Die weiteren kamen im Lauf der Gottesdienste hinzu, Pfarrer Siebert machte am Ende der Gottesdienste stets aufmerksam auf das Puzzle. Die letzten drei Teile wurden nun im Gottesdienst am ersten Advent aufgedeckt, darunter auch eines, das der Förderkreis dem Motivgeber des Puzzles, Berthold Rosenberg, als Dank für seine Unterstützung zugedacht hatte.

Das große Foto, das nun die Collage der Kirchenfenster zeigt, und nach und nach freigelegt wurde, bleibt der Kirche erhalten und seinen Platz im Gemeinderaum finden. Unter den Spendern wurde das gleiche Bild in einem kleineren Format verlost und übergeben.

2017-12-03puzzleDas in der Kirche gut sichtbare Puzzle bildete zugleich den Auftakt zur diesjährigen Spendenaktion. Zeitgleich mit der Verteilung des Gemeindebriefes hat der Förderkreis einen auffällig gestalteten Spendenbrief an die Mitglieder der Kirchengemeinde versendet. Mit dem Brief bittet der Förderkreis Jugendarbeit um Spenden, die vollumfänglich der Jugendarbeit von Sabine Fritz zugutekommen.

Am 1. Advent konnten wir sagen: Es ist geschafft. Das Puzzle zu unserer Förderkreisaktion für die Jugendarbeit ist vollständig aufgedeckt. 

Wir sagen allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

          


Zur Geschichte des Förderkreises

Aus vielen Teilen ein Ganzes machen – damit schließt sich die Aktion an die erfolgreichen Aktivitäten des Förderkreises der letzten drei Jahre an. Zum Auftakt im Zuge des 50-jährigen Bestehens der Johanneskirche im Jahr 2014 suchten und fanden die Mitglieder über 50 Personen, die sich mit einer Spende ihren persönlichen Glockenschlag der Johanneskirche sicherten. Im Jahr 2015 kam eine Luftballon-Aktion hinzu. Im Jahr 2016 trugen Jugendliche unter dem Motto „Einer trage des Anderen Last“ einen Tag lang die Einkäufe der Besucher des Rewe-Marktes in Somborn.
Das Ziel ist, die gute Jugendarbeit der Kirchengemeinde finanziell zu unterstützen. Die Jugendreferentin Sabine Fritz, auch in der Schulseelsorge in der Kopernikusschule in Freigericht aktiv, ist das Gesicht der Jugendarbeit.

Den Flyer des Förderkreises können Sie
hier herunterladen.

Dem Förderkreis gehören bisher folgende Mitglieder an: Anette Preikschardt, Lennart Meyer, Christine Schäfer, Iris Schindler, Manuela Bachmann, Stephan Köppe und Dr. Stephan Wiegand.

Für die künftige Arbeit freut sich der Förderkreis über neue Mitarbeiter. Wenn Sie Interesse an der Mitwirkung haben, setzen Sie sich gerne mit Pfarrer Holger Siebert in Verbindung (Tel. 06055-7711,
pfarrer@ek-freigericht.de).


Vielfältige Angebote Dank Ihrer Spende

Über die Angebote und Aktionen unserer Jugendarbeit berichten wir regelmäßig im Gemeindebrief und auf der Jugendseite.

Mit Ihren zahlreichen Spenden konnte unter Leitung unserer Jugendreferentin Sabine Fritz ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt werden. Hier die wichtigsten Angebote aus der Zeit von Herbst 2016 - September 2017:

  • Best 2016
    Erfolgreiche Projekte der hessischen Jugendarbeit wurden bei „best2016“, dem Förderpreis des Hessischen Jugendrings, gewürdigt. In der Kategorie „Förderung von Demokratie und Vielfalt“ wurde unser Kochbuch-Projekt mit dem 3. Preis prämiert.

  • Nacht der 1.000 Lichter
    300 Konfirmanden aus dem ganzen Kirchenkreis erleben einen besinnlichen Abend in der Adventszeit. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf dem Thema "Ausgrenzung".

  • Angehört – Angedacht – Ansprechbar der Kopernikusschule
    Andachtsreihe in der Ansprechbar. Jede Woche ein Lied aus den aktuellen Charts und besinnliche Gedanken dazu. Die Resonanz war riesig. Außerdem: Angebote der Beratung und Seelsorge.

  • Workshoptag "Ü16"
    Ein
    ganzer Samstag für Jugendliche ab 16 Jahren aus dem ganzen Kirchenkreis, egal ob mit oder ohne Fluchterfahrung. Theater, Gesang, Kochen, Werken, Sport und viele Gespräche bereicherten diesen Tag.

  • Bunter Grundkurs Kinder- und Jugendarbeit
    Fortbildung für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Anerkannt für den Erwerb der Juleica. 60 hochmotivierte Teilnehmer aus verschiedenen Gemeinden.

  • Fahrt zum Jugendempfang nach Kassel, 13.5.2017:
    Einmal im Jahr lädt der Bischof unserer Landeskirche zum Jugendempfang ein. Wir waren da und erlebten einen abwechslungsreichen Tag mit Gottesdienst, Kreativ-Angeboten, Sport und Spiel, Info-Ständen und Live-Musik.

  • Kirchentag Berlin, 24.-28.5.2017:
    Fahrt für Jugendliche zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin. Kaum zu glauben,
    wie viel Programm in nur vier Tage passt!

  • Sommerfreizeit 14.-21.07.2017 in Ulvenhout / Niederlande
    Wir waren viel per Fahrrad unterwegs und erkundeten die Umgebung. Lagerfeuer und aktive Spiele draußen rundeten das Programm ab. Selbstversorgung war angesagt: kochen, putzen, einkaufen, selbst verantwortlich sein. Tolle Teilnehmer, wunderbare Stimmung, christliche Gemeinschaft hautnah erlebt.

  • Konfi-Fahrt nach Kronberg 23.-27.08.2017
    Gemeinsame Konfirmandenfreizeit für Hasselroth und Freigericht zu den Themen "Taufe & Abendmahl". Neben Inhaltlichem auch viele Spiele und Aktionen zum gegenseitigen Kennenlernen.

  • Mitarbeit Ansprechbar/Schulseelsorge Kopernikusschule: Spiele, Vorlesepausen, Gespräche, Anknüpfungspunkt für Beratungsgespräche

Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?

Wer für die Jugendarbeit der Kirchengemeinde spenden möchte, kann dies auf das Konto DE48 5075 0094 0000 0377 67 unter dem Stichwort „Spende Jugendarbeit Freigericht“ tun.

flyer2016-1

flyer2016-2