foerderkreis

 Aus vielen Teilen wird ein Ganzes

Aus vielen Teilen ein Ganzes machen – dazu ruft der Förderkreis Jugendarbeit der evangelischen Johannesgemeinde Freigericht auf. Denn auch in diesem Jahr haben sich die Mitglieder des Förderkreises eine Aktion ausgedacht, um auf die Jugendarbeit in der Kirchengemeinde aufmerksam zu machen und um Unterstützung in Form von Spenden zu werben.

puzzleteil2017Aus vielen Teilen ein Ganzes machen – das bedeutet in diesem Jahr, gemeinsam ein großes Puzzle aufzudecken. Welches Motiv das Puzzle trägt, ist natürlich eine Überraschung. Der Förderkreis hat viel getüftelt und Experten um Rat gefragt, um den gemeinsam entwickelten Gedanken auch praktisch in die Tat umsetzen zu können –herausgekommen ist ein Motiv auf einer Fläche von 150 mal 100 Zentimetern. Dieses Motiv, professionell auf eine Hartschaumplatte aufgebracht, befindet sich mit dem Beginn der Aktion ab dem 1. Oktober in der Kirche. Verdeckt wird es mit einer Platte, die aus mehr als 20 Teilen besteht.

Wer wissen will, was sich unter der Platte befindet, kann sehr gerne gegen eine Spende von 20 Euro (nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt) eines der nummerierten Puzzleteile erwerben. Die Puzzleteile können im Anschluss an jeden Gottesdienst erworben und freigelegt werden. Es können aber auch ganz einfach die Mitglieder des Förderkreises angesprochen werden. Wer möchte, wird als Spender im darauffolgenden Gottesdienst genannt. Gerne wird das Aufdecken der Puzzleteile auch in den Gottesdienst-Ablauf mit eingebunden.

Die Aktion des Förderkreises beginnt mit dem Erntedankgottesdienst am Sonntag, 1. Oktober, und dauert so lange an, bis das letzte Puzzleteil gegen eine Spende erworben wurde und aufgedeckt wird.

Zudem wird unter allen Förderern, die ab dem Beginn der Aktion und noch in diesem Jahr zugunsten der Jugendarbeit eine Spende entrichten, ein Geschenk verlost, das unmittelbar mit dem Puzzle zu tun hat, an dieser Stelle aber natürlich auch noch nicht verraten wird.

Der Förderkreis freut sich auf eine interessante Aktion, die hoffentlich viel Anklang in der Kirchengemeinde finden und zu vielen Gesprächen führen wird – und auf diese Weise auch einen Teil dazu beiträgt, aus vielen Teilen ein Ganzes zu machen.

Aus vielen Teilen ein Ganzes machen – damit schließt sich die Aktion an die erfolgreichen Aktivitäten des Förderkreises der letzten drei Jahre an. Zum Auftakt im Zuge des 50-jährigen Bestehens der Johanneskirche im Jahr 2014 suchten und fanden die Mitglieder über 50 Personen, die sich mit einer Spende ihren persönlichen Glockenschlag der Johanneskirche sicherten. Im Jahr 2015 kam eine Luftballon-Aktion hinzu. Im Jahr 2016 trugen Jugendliche unter dem Motto „Einer trage des Anderen Last“ einen Tag lang die Einkäufe der Besucher des Rewe-Marktes in Somborn.

Zur Geschichte des Förderkreises
Mit der Aktion "50 Glockenschläge für die Jugendarbeit" im Rahmen des Kirchenjubiläums 2014 begann die erfolgreiche öffentliche Arbeit unseres "Förderkreises Jugendarbeit". Sie wurde mit einer Briefaktion in 2015 fortgesetzt und in 2016 weitergeführt.
Das Ziel ist, die gute Jugendarbeit der Kirchengemeinde finanziell zu unterstützen. Die Jugendreferentin Sabine Fritz, auch in der Schulseelsorge in der Kopernikusschule in Freigericht aktiv, ist das Gesicht der Jugendarbeit.

Den Flyer des Förderkreises können Sie hier herunterladen.

Dem Förderkreis gehören bisher folgende Mitglieder an: Anette Preikschardt, Joachim Heeg, Werner Kessler, Lennart Meyer, Christine Schäfer, Iris Schindler, Manuela Bachmann und Dr. Stephan Wiegand.

Für die künftige Arbeit freut sich der Förderkreis über neue Mitarbeiter. Wenn Sie Interesse an der Mitwirkung haben, setzen Sie sich gerne mit Pfarrer Holger Siebert in Verbindung (Tel. 06055-7711, pfarrer@ek-freigericht.de).


Vielfältige Angebote Dank Ihrer Spende

Über die Angebote und Aktionen unserer Jugendarbeit berichten wir regelmäßig im Gemeindebrief und auf der Jugendseite.

Mit Ihren zahlreichen Spenden konnte unter Leitung unserer Jugendreferentin Sabine Fritz ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt werden. Hier die wichtigsten Angebote aus 2015/2016:

  • Erntedankfest 2015: Jugendliche, die am internationalen Kochkurs teilnahmen, kochten das Essen zum Erntedankfest.

  • Internationales Kochbuch Hasselroth-Freigericht
    Als zweiter Teil des Projekts "Die Welt ist ein Dorf - unser Dorf ist die Welt" entstand ein internationales Kochbuch. Menschen aus Hasselroth und Freigericht, die zwar schon lange hier wohnen aber ursprünglich aus einem anderen Land kamen, haben ein Rezept zur Verfügung gestellt und aus ihrem Leben erzählt.

  • Jugendkirchentag in Offenbach, 28.5.2016

  • MitMachMesse 2.7.2016: Ein Fortbildungs- und Ideentag für die Ehrenamtlichen in allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit.

  • Konfi-Fahrt: Juli 2016: Fünf Tage intensiv— neben Glaubensinhalten viele erlebnispädagogische Anteile.

  • Sommer-Segelfreizeit 30.7.-5.8.2016 auf dem Ijsselmeer / Niederlande.

  • Bunter Grundkurs Kinder- und Jugendarbeit 4.-9.4.2016:
    Fortbildung für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Anerkannt für den Erwerb der Jugendleiter-Card.

  • Lego-Stadt 30.9.-2.10.2016: Kinderbibeltage, die Teilnehmer haben in 2 Tagen eine über neun Meter lange Stadt aus Lego-Steinen in der Johanneskirche gebaut.

  • Mitarbeit Ansprechbar/Schulseelsorge Kopernikusschule: Spiele, Vorlesepausen, Gespräche, Anknüpfungspunkt für Beratungsgespräche

Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?

Wer für die Jugendarbeit der Kirchengemeinde spenden möchte, kann dies auf das Konto DE48 5075 0094 0000 0377 67 unter dem Stichwort „Spende Jugendarbeit Freigericht“ tun.

flyer2016-1

flyer2016-2