Veranstaltungen regional

Folgende Veranstaltungen finden in unserem Kooperationsraum Evangelische Kirchen am Heiligenkopf statt:


Himmelfahrt am Heiligenkopf

Zusammen mit allen Kirchengemeinden des Kooperationsraumes Am Heiligenkopf laden wir in diesem Jahr zu einer besonderen Aktion am Himmelfahrtstag ein.
Auf einem ausgewiesenen Pfad können interessierte Menschen aus allen Gemeinden sich alleine oder in Kleingruppen in der Zeit zwischen 10 und 20 Uhr auf den Weg machen, um die Kirchen des Kooperationsraumes kennen zu lernen und sich auf ganz unterschiedliche Weise geistliche Impulse für diesen Tag zu holen.
Die Schloßkirche in Meerholz, die Laurentiuskirche in Niedermittlau, die Christuskirche in Neuenhaßlau, die evangelische Kirche in Gondsroth und die Johanneskirche in Somborn haben dazu ihre Türen den ganzen Tag geöffnet. In und um die Kirchengebäude werden ganz unterschiedliche Angebote vorbereitet, wobei es auch die Gelegenheit gibt, sich über die Historie der Kirchen zu informieren.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Karte, auf der der Pilgerweg und die Standorte der Kirchen eingesehen werden kann, kann hier heruntergeladen werden.
Mit dem Pilgerweg soll in diesem Jahr zum ersten Mal eine geitlich-geographische Verbindung zwischen den Kirchengemeinden geschaffen werden, die auch zukünftig eine Rolle beim Miteinander im Kooperationsraum Am Heiligenkopf spielen wird. Alle interessierten Menschen, auch über die Grenzen des Kooperationsraumes hinaus, sind herzlich eingeladen, natürlich unter Beachtung der gültigen Abstands- und Hygienevorschriften, an diesem neuen Format teilzunehmen.


Eigener YouTube-Kanal

Ab sofort ist unser You Tube Kanal „Evangelischer Kooperationsraum am Heiligenkopf“ online. Dort stehen Gottesdienste aus dem Kooperationsraum und zukünftig auch andere Formate online zur Verfügung. Es lohnt sich, vorbei zu schauen!


Ostern 2020

Ostern feiern unterwegs
Die evangelische Kirchengemeinde Niedermittlau hat ihr Osterangebot um eine Aktion an frischer  Luft erweitert: Ostern feiern unterwegs – heißt die Initiative zu einem Osterspaziergang in Coronazeiten. Zu zweit oder mit der Hausfamilie kann man sich an den Osterfeiertagen auf den Weg machen auf einen Spaziergang in und um Niedermittlau. Start ist die Laurentiuskirche, die von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet ist. Wer sich auf den Weg macht, der kann vier unterschiedlichen Stationen einen keinen Gottesdienst feiern. Zu Beginn wird das Osterevangelium gelesen, als nächstes wird ein Osterlied gehört und bei Wunsch auch mitgesungen, weiter wird auf dem Friedhof, das wäre dann die dritte Station, gebetet und ein Blumengeschenk als Zeichen der Hoffnung  wartet auf die Mitfeiernden. Schließich endet der Spaziergang wieder in der Laurentiuskirche, wo das Osterlicht auf die Feiernden wartet: Ein Osterlicht pro Person steht bereit und kann an der Osterkerze entzündet werden. Diese kleine etwa 1,5 km lange Runde kann man natürlich auch alleine drehen. Für Radfahrer gibt es eine große Runde. Die genaue Wegbeschreibung findet sich am Start. Schöner und auch erlaubt ist es zu Zweit oder im Kreise der Hausfamilie sich auf den Weg zu machen. Beim Mitmachen ist darauf zu achten, den Sicherheitsabstand zu anderen Menschen einzuhalten. Keiner soll sich in Gefahr begeben, aber Bewegung an der frischen Luft ist auch in Coronazeiten wichtig und erwünscht. Und auf jeden Fall ist ein schönes Zeichen auf diesem Weg anderen Spaziergängern die Osterbotschaft fröhlich zu zurufen: Christ ist erstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Und das ist es, was wir in diesen Zeiten brauchen – Zeichen der österlichen Hoffnung!

Regionale Osterfeiern auf YouTube
Wer sich nicht draußen aufhalten möchte, der ist eingeladen, das mediale Angebot auf dem YouTube Kanal „Evangelischer Kooperationsraum am Heiligenkopf“ in Anspruch zu nehmen. Dort sind Gottesdienste und Andachten aus den Kirchen in Meerholz und Neuenhaßlau zu finden, sowie ein Musikvideo der Band „Mirjams Blazer“.

Gemalte Ostergrüße im Kooperationsraum „Am Heiligenkopf“
Zu einer besonders bunten Mitmachaktion ruft die Kirchengemeinde Meerholz-Hailer alle Gemeinden im Kooperationsraum auf.

Auf den liebevoll gestalteten Osterkarten, die in den Kirchen ausliegen, heißt es: „Liebe Osterspaziergänger*innen! Wenn Ihr die Botschaft, dass das Leben stärker ist als der Tod, trotz Kontaktverbot und geschlossener Kirchen heute und an den Feiertagen unter die Leute bringen wollt, dann laden wir Euch ein, den Osterjubel mit Kreide auf die Gassen, Gehwege oder Einfahrten vor Euren Häusern und Wohnungen zu schreiben. Vielleicht könnt Ihr ja auch noch ein schönes Bild dazu malen und dann ein Foto davonmachen – und anschließend diesen Ostergruß an Eure Freunde oder Nachbarn weitergeben! Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Eure Fotos zuschickt. Wir werden sie dann auf den Webseiten unserer Kirchengemeinden veröffentlichen, damit alle Welt teilhaben kann an der Osterfreude: Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!“

Lichte Blumengrüße zu Ostern
Mit einem besonderen Ostergruß möchten die Kirchengemeinden Neuenhaßlau- Gondsroth und die Johanneskirchengemeinde Freigericht Ihre Gemeindemitglieder erfreuen: Osterglocken zum Mitnehmen und natürlich das Osterlicht, stehen am Ostersonntag vor und  in den Kirchen bereit. Und zu diesen leuchtenden Zeichen der Auferstehung gibt es auch wieder eine neue Ausgabe von Gottesdienst-to-Go für alle, die auch Zuhause im Wohnzimmer oder am Küchentisch Andacht halten wollen. Aber vielleicht kennen Sie jemanden, der nicht nach draußen kann, dann sind die Osterglocken und das Osterlicht ein schöner Ostergruß zum Verschenken an liebe Menschen, die man gerne getroffen hätte.

Diese bunte Angebot kann den von uns mit Freude erwarteten liturgischen Osterkreis nicht ersetzen, und wir hoffen alle, dass wir im kommenden Jahr Ostern wieder in und um unsere Kirchen mit schönen, feierlichen Gottesdiensten halten können. Aber das Angebot zeigt doch, dass mit Fantasie und Kreativität eine bunte Vielfalt entstanden ist, die zu unserer Osterhoffnung, dass Leben aus dem Tod ersteht, wunderbar passt.