Aktuelles

Eine Übersicht über die Termine der Gemeinde im laufenden Monat finden Sie hier.

Über Veranstaltungen im Kooperationsraum informieren wir hier.

Informationen und Angebote während der Corona-Zeit finden Sie hier.


Gemeindebrief-Austräger*innen gesucht

3-4 Mal im Jahr erscheint unser Gemeindebrief, den alle Gemeindemitglieder erhalten. Jetzt suchen wir noch Austräger*innen in Somborn und Neues, die das Verteilen der Gemeindebriefe gerne übernehmen möchten. Wenn die Gemeindebriefe fertig gedruckt sind, können sie in der Kirche oder im Gemeindebüro abgeholt werden, das Austragen dauert je nach Gebiet ungefähr 30-45 Minuten.

Ihr habt Lust, uns beim Austragen zu unterstützen oder kennt jemanden, der das gerne machen würde? Nehmt gerne Kontakt mit Frau Koch im Gemeindebüro unter der Nummer 7711 auf.

Die freien Gebiete sind in Somborn

Bezirk 3:              Aloys-Korn-Str., Dr.-Hausner-Weg, Goethestr., Herderstr., Heinestr., Lessingstr., Schillerstr.

Bezirk 6:              Aue, Bahndamm, Borsigstr., Dieselstr., Hanauer Str., Raiffeisenstr., Ziegelstr., Wehrweide, Wasserschröppe, Zur Mühlwiese

Bezirk 10:            Alte Bahnhofstr., Georgstr., Karlstr., Max-Planck.-Str., Philipp-Reis-Str., Rathausstr., Robert-Koch-Str., Trenngasse, Zangenborn

und in Neuses

Bezirk 2:              Am Silberberg, Franz-Schilling-Str., Mühlweg, Neue Str.

Bezirk 5:              Am Vorspessart, Bergstr., Blocksberg, Fabrikstr., Kirschhohl, Krautgartenstr., St. Vincenz-Str., Vogelsbergstr.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

 

Sommergottesdieste

Es ist Sommer. Mit dem 7. Juni hat die sogenannte Trinitatiszeit begonnrn. Von nun an tragen alle Sonntage den langweiligen Namen: “x-ter Sonntag nach Trinitatis”. Die Kirchenjahresfarbe ist grün – genau wie der Sommer.

So langweilig wie ihre Namen sind die Themen unserer Sommergottesdienste gar nicht: Kommen Sie herein, sehen und hören sie selbst!


Vorstellung unseres neuen Pfarrerehepaars

 

Einführung des neuen Pararrerehepaars

Anke Breidenbach und Markus Wagner-Breidenbach werden am Sonntag, den 7. Juni, durch Dekan Wilhelm Hammann in einem Gottesdienst in ihr Amt als neue Pfarrer unserer Gemeinde eingeführt.
Da aufgrund der Corona-Pandemie ein großer Gottesdienst nicht stattfinden kann, laden wir alle Gemeindemitglieder ein, sich mit einer besonderenen Aktion den neuen Pfarrern vorzustellen. Da eine Einführung immer auch ein gegenseitiges Kennenlernen ist, können sich alle Interessierten in einem Steckbrief vorstellen, gerne auch mit persönlichen Wünschen versehen, und diesen im DIN-A4-Format bis zum Freitag, den 5. Juni, an das Pfarrbüro schicken. Die Steckbriefe werden dem Pfarrerehepaar im Gottesdienst überreicht werden.
Bei gutem Wetter besteht am Sonntag, den 7. Juni, auch von 18 bis 20 Uhr die Gelegenheit, das neue Pfarrerehepaar im Kirchgarten zu treffen, um unter Wahrung des Abstandsgebots erste Kontakte zu knüpfen.

Stand: 30.5. 13:30


Vorstellungsgottesdienst der Konfirmand*innen

Der Vorstellungsgottesdienst unserer diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden findet online statt. Gemeinsam mit Sabine Fritz haben sie den Gottesdienst vorbereitet und freuen sich nun auf zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer.

Teilnehmen können Sie, indem Sie die Website öffnen und anschließend die Meeting-ID und das Passwort eingeben. Alles weitere wird dann zu Beginn des Gottesdienstes erklärt.


Wir laden ein zu einer ökumenischen Friedensandacht am Montag, den 24.02.2020 um 19:30 Uhr in der Ev. Johanneskirche mit Pfarrer Christoph Rödig und Pfarrerin Bettina von Haugwitz.

Erschrocken und voller Trauer denken wir an die ermordeten Menschen in Hanau.
Unser tiefes Mitgefühle gilt den Angehörigen der getöteten und verletzten Opfer der Gewalttat der letzten Nacht in Hanau.
Unerklärlich ist die grauenhafte Tat, eines hassdurchdrungenen und irrgeleiteten Menschen.
Unser Dank geht an die Mitarbeiter*innen der Polizei, der Rettungsdienste, sowie den Notfallseelsorger*innen.

Unsere Hoffnung setzen wir auf einen gnädigen Gott, der sich der Erschütterten und Trauernden annimmt.
Gemeinsam beten wir mit den Worten des Franz von Assisi:

O Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man sich hasst,
dass ich verzeihe, wo man sich beleidigt,
dass ich verbinde, da, wo Streit ist,
dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht,
dass ich den Glauben bringe, wo der Zweifel drückt,
dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
dass ich ein Licht anzünde, wo die Finsternis regiert,
dass ich Freude mache, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass du mich trachten:
Nicht nur, dass ich getröstet werde,
sondern dass ich tröste;
Nicht nur, dass ich verstanden werde,
sondern dass ich verstehe
Nicht nur, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer da hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben.

Amen.

Der Kirchenvorstand

 



Ein Gruß aus unserem Kirchgarten